Newsletter-Ausgabe 05 / 2015

Weihnachten steht vor der Tür und wie jedes Jahr sind die Wochen davor von Hektik geprägt. Umso wichtiger sind jetzt kleine Auszeiten, die man sich gönnt. Das Team der Bytes & Building GmbH bedankt sich bei Ihnen für die angenehme Zusammenarbeit im abgelaufenen Jahr und wünscht Ihnen und Ihren Lieben eine besinnliche Weihnachtszeit und viele lachende Gesichter im Neuen Jahr.


Bereich Forum

Die Autodesk Community für DACH öffnet Ihre Tore

Ab sofort stellt die deutschsprachige Autodesk Community nun ein weiteres Angebot für Anwender in der DACH-Region dar: das deutschsprachige Autodesk Forum – der ideale Ort, um Fragen rund um Autodesk Produkte zu stellen und Antworten von Autodesk Experten zu erhalten.

Die Teilnahme an der Autodesk Community bietet reichlich Vorteile - sie ist: 

  • ein kostenloses Angebot für jedermann! Ganz einfach registrieren oder mit der Autodesk-ID anmelden
  • eine Peer-To-Peer Plattform für Informationsaustausch und Diskussionen auf Augenhöhe
  • eine Chance, ein Netzwerk mit Experten aus den einzelnen Industrien in der DACH-Region aufzubauen
  • die perfekte Plattform, um sich als Experte für Autodesk Produkte zu etablieren und mit Fachwissen zu glänzen
  • ein Portal für neue Ideen und Vorschläge für künftige Produktentwicklungen 
  • die Gelegenheit, die Entwicklung der Community selbst zu beeinflussen: Welche weiteren Foren werden benötigt? Welche Community-Funktionen sind gewünscht? etc.
  • frei von kommerzieller Werbung

Hier gelangen Sie zur deutschsprachigen Autodesk Community.


Vorteile von Desktop Subscription nutzen und 25 % sparen

Mieten statt kaufen - Holen Sie sich die geballte Leistung der Desktop Subscription mit jährlicher oder mehrjähriger Laufzeit.

Sparen Sie bis zu 25 % mit diesem zeitlich begrenzten Sonderangebot für Desktop Subscription auf Ihre bevorzugten Autodesk-Produkte – einschließlich AutoCAD, Revit, Inventor, 3ds Max und mehr!  

Entdecken Sie die zahlreichen Vorteile von Subscription einschließlich geringerer Einstiegskosten, eines Zugangs zu den aktuellen Konstruktions-, Planungs- und Designwerkzeugen von Autodesk schon bei deren Veröffentlichung, eines technischen Supports, der Cloud-Dienste, Verwaltungstools und mehr – und alles zu unserem Sonderpreis. Mit vierteljährlichen, jährlichen oder mehrjährigen Laufzeiten können Sie die bevorzugten Produkte nutzen. Profitieren Sie von der Ersparnis noch heute. Das Sonderangebot endet am 22. Januar 2016.

Wünschen Sie ein individuelles Angebot oder haben Sie Fragen zu unseren Lösungen oder zu dieser Aktion? Dann senden Sie uns einfach das ausgefüllte Kontaktformular oder rufen Sie uns an unter +49 7726 9220-0. Unsere Kundenberater/innen stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.


Ab sofort Desktop Subscriptions bequem online bestellen

Suchen Sie die aktuellen Preise der Desktop Subscription oder möchten Sie Ihre Desktop Subscription verlängern? Dann ist der eStore genau das Richtige für Sie!

Durch die benutzerfreundliche Oberfläche finden Sie ganz schnell und einfach Ihre gewünschten Autodesk-Produkte und können diese mit nur wenigen Mausklicks erwerben.

Sehen Sie sich dazu unseren neuen eStore an.


Fit für die Zukunft – Welche Qualifikationen brauchen Ingenieure?

Die Welt um uns herum verändert sich rasend schnell. Neue Produktionsmöglichkeiten durch 3D-Druck, neue Produkte und Werkstoffe und ein geändertes Kaufverhalten werden Planungen, Geschäftsmodelle und Märkte wesentlich verändern.

 Autodesk nennt diesen Prozess „The Future of Making Things“. Und Building Information Modeling (BIM) ist ein Teil davon. Was bedeutet das konkret für Ingenieurinnen und Ingenieure und welche Qualifikationen müssen sie künftig mitbringen, um in der digitalen Wirtschaftswelt zu bestehen? 

Software-Know-How wird unverzichtbar

Die reine planerische Leistung und die Informatik sind schon seit der Einführung der CAD- und AVA-Systeme verknüpft und werden mit BIM noch enger miteinander verdrahtet sein. Das bedeutet, dass Kenntnisse in den Bereichen Software und Programmierung (Beispiel "Dynamo") für Planer künftig unverzichtbar werden. Der Einfluss der IT insgesamt wird zunehmen. Daher werden auch Software-Ingenieure im Bereich BIM gefragt sein. 

Komplexität beherrschen

Die zunehmende Vernetzung von Geräten und Systemen sowie die Verfügbarkeit jeglicher Information werden Gebäude noch komplexer machen. Es werden weitere Fragen nach Datenverfügbarkeit, -sicherheit und -gültigkeit aufkommen. Diese Fragen müssen in einem sehr großen Kontext gelöst werden. Das bedeutet zusätzliche Herausforderungen für Ingenieurinnen und Ingenieure, die solche Bauwerke projektieren, planen und bauen. Sie müssen in der Lage sein, diese zunehmende Komplexität zu beherrschen. 

Flexibilität ist gefragt

Die BIM-Prozesse werden eine Verschiebung der Tätigkeiten in den Bereichen Planung, Auswertung, Bau und Betrieb eines Gebäudes bringen. Das führt dazu, dass Ingenieure mehr an den Schnittstellen arbeiten werden und weniger in ihren traditionellen Funktionsbereichen. Durch das Zusammenwachsen von IT, Kommunikationstechnik und Software werden mehr Arbeitsaufgaben in einem technologisch, organisatorisch und sozial sehr breit und flexibel gefassten Handlungsfeld zu bewältigen sein. Der klassische Ingenieur als ausschließlich technisch versierter Experte wird sein Profil erweitern und sich breiter – interdisziplinärer – aufstellen müssen. Querschnittsqualifikationen sind gefragt. 

Über den Tellerrand hinausschauen

Die digitale Vernetzung macht an den deutschen Landesgrenzen keinen Halt. Sie hat eine globale Dimension. Wenn auch die Technik weiterhin für Ingenieure Kern ihrer Ausbildung bleiben wird, werden Fremdsprachenkenntnisse doch wichtiger. Weil die Grenzen der Disziplinen verwischen, muss sich der Ingenieur der Zukunft auch darauf einstellen, häufiger mit Kollegen, Geschäftspartnern und Kunden zu kommunizieren, die keinen technischen Hintergrund haben. Hier hilft ein breiteres Überblickswissen weiter. Während des Studiums öfter auch mal über den Tellerrand hinausschauen heißt hier die Devise.

Als Vorlage diente der Bericht des VDI im Rahmen der Beitragsreihe zur Digitalisierung der Arbeit "Fit für Industrie 4.0 – Welche Qualifikationen brauchen Ingenieure?" von Hanna Büddicker vom 27.10.2015.


So finden Sie Ihre Erweiterungen im Autodesk Subscriptions Center

In den letzten Wochen erhielten wir mehrere Anfragen von Kunden über Schwierigkeiten, im Subscription Center bestimmte Erweiterungen zu finden. 

In einigen Fällen kann es vorkommen, dass Erweiterungen nicht im Subscription Center liegen, sondern in den Exchange Apps heruntergeladen werden können (z.B. Raumbuch). Genaueres diesbezüglich finden Sie in unserem Blogeintrag: „Raumbuch für Revit 2016 veröffentlicht“.

Es kann aber auch daran liegen, dass im Subscription Center eine große Anzahl an Zusatztools für sämtliche Sprachen vorhanden ist. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass man mit der Kombination aus SortierungFilter und der Suchfunktion des Browsers schneller ans Ziel kommt.



Bereich Architektur

Schon auf dem aktuellen Stand? Neue Updates für Revit erschienen

Lassen Sie sich als Kunde von Autodesk Maintenance und Desktop Subscription die neuen Updates von Revit nicht entgehen und laden Sie sich die Verbesserungen hier bequem per Klick runter.


Revit 2015 Update 10

Das Update 10 ist für alle Revit-Plattformen (Revit Architecture, Revit MEP und Revit Structure) erhältlich. Wichtige Neuerungen durch das Update sind unter anderem die Verbesserung der Wiederherstellungsfunktion (Audit) und die Anpassung zur Übertragung von Projektstandards.

Eine Liste mit allen Anpassungen finden Sie unter folgendem Link: Anpassungen mit Update 10


Revit 2016 R2 für Subscription Kunden

Genauso wie in der Vorgängerversion 2015 haben Subscription-Kunden schon jetzt Zugriff auf Verbesserungen, die in die Version 2017 einfließen werden. Im Subscription Center können Sie ab sofort Revit 2016 R2 herunterladen.
Anbei ein kleiner Auszug aus der Liste der  Verbesserungen, welche Sie unter "Neue Funktionen in Revit 2016 R2"  in voller Länge einsehen können.

Für weitere Fragen steht Ihnen das Bytes & Building-Team gerne zur Verfügung. 


Welthöchster Wolkenkratzer im Bau: der Jedda Tower in Saudi Arabien

Er soll einen Kilometer in die Höhe ragen: Der Jeddah Tower in Saudi Arabien, direkt am Roten Meer, soll 2020 fertig sein - und das größte Hochhaus der Welt werden.

Das Gesamtprojekt Jeddah City, einschließlich des exponierten Hochhauses, das in früheren Planungen als Kingdom Tower bezeichnet wurde, umfasst laut Medienberichten Investitionen in Höhe von 2,2 Milliarden Dollar. Das früher Kingdom City genannte Projekt war noch auf 20 Milliarden Dollar taxiert worden.

Der Jeddah Tower soll mit seiner Spitze nun einen Kilometer in die Höhe ragen. Damit bräche das Bauwerk sämtliche Rekorde. Bislang gilt der Burj Khalifa mit 827 Metern Höhe in Dubai als höchstes Gebäude der Welt.

Insgesamt soll das Hochhaus 200 Stockwerke zählen und rund 5,295 Millionen Quadratmeter Fläche bieten. Das Fundament soll 60 Meter tief in die Erde gerammt werden. Entworfen wurde das Gebäude übrigens von dem Chicagoer Büro Adrian Smith + Gordon Gill Architecture. Smith zeichnete auch schon für den Burj Khalifa verantwortlich. 

Den kompletten Artikel und eine Bildergallerie finden Sie im Manager Magazin.
Quelle: http://www.manager-magazin.de/lifestyle/stil/jeddah-tower-weltgroesstes-hochhaus-in-bau-a-1065472.html


Revit in der Praxis – Praxispaket Kalkulation überzeugt

Die Begeisterung der knapp 50 Teilnehmer unserer Veranstaltung "Revit in der Praxis" am 17. November 2015 war groß. Vor allem das Revit Praxispaket Kalkulation mit 3D-Mengenermittlung kam bei unseren Teilnehmern gut an.

Das Revit Praxispaket Kalkulation bietet Ausschreibenden und Kalkulatoren einzigartige Funktionen für eine nahezu grenzenlose BIM-Modell-Auswertung in Kombination mit jedem beliebigen AVA-System.

Haben Sie die Veranstaltung verpasst und Interesse an diesem Erweiterungstool für Revit? Keine Sorge! Besuchen Sie doch unser Webinar zum Praxispaket Kalkulation am 18. Januar 2016 von 10:00 bis 11:00 Uhr.


Wohnungsbau: 70 Prozent der Investitionen fließen in den Gebäudebestand

188,5 Milliarden Euro flossen im Jahr 2014 in Deutschland in die Erhaltung und Modernisierung des Bautenbestands. Im Wohnungsbau entspricht das rund 70 Prozent aller Investitionen. Das gesamte Bauvolumen betrug im vergangenen Jahr 330 Milliarden Euro.

"Wir erwarten, dass sich die positive Entwicklung der Investitionen im nächsten Jahr fortsetzen wird", sagt BBSR-Direktor Harald Herrmann. Der Wohnungsbau werde eine wesentliche Stütze des Wachstums bleiben und die Zuwanderung die Nachfrage nach Wohnraum weiter erhöhen. Dies werde auch den Bedarf nach Renovierungen und somit die Bauleistungen in den Gebäudebeständen verstärken. (Quelle: www.haufe.de/immobilien/entwicklung-vermarktung/marktanalysen/wohnungsbau-70-prozent-der-investitionen-fliessen-in-den-bestand_84324_330766.html)

Voraussetzung für die Planung im Bestand sind korrekte Bestandspläne. Für deren kostengünstige Erstellung spielt die Schnelligkeit und Präzision des Laserscanning eine entscheidenden Rolle.

Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie auf unserer Homepage. Gerne senden wir Ihnen unsere aktuelle Laserscan-Broschüre per Email zu. Eine kurze Anfrage über oder per Tel. +49 7726 9220-0 genügt.



Bereich Gebäudetechnik

Deutsche Bahn schreibt Building Information Modeling (BIM) vor

Das Thema BIM erreicht immer mehr Bauherren und Institutionen. Jetzt schreibt die Deutsche Bahn für einen Teil ihrer Bauleistung die BIM-Methode vor.

Die Vorgaben beziehen sich auf Anwendungen der BIM-Methodik für Projekte an kleinen und mittleren Verkehrsstationen und sind sofort verbindlich für die Ausschreibung der Planungsleistung bei BIM-Projekten zu nutzen. Eine Übersicht zu den Vorgaben finden Sie HIER.

Setzten auch Sie in der Gebäudetechnik auf das BIM-Werkzeug Autodesk Revit!

Unsere Experten helfen Ihnen gerne bei der Einführung von BIM-Systemen. Sie erreichen uns unter der Tel. +49 7726 9220-0. 


Schulungen auf die Anforderungen Ihrer Mitarbeiter angepasst

Unsere Individualschulungen sind ausschließlich auf die Anforderungen Ihrer Mitarbeiter ausgerichtet. Individuelle Themen oder kombinierte Themenblöcke aus unseren Grundschulungen passen wir dabei Ihren Anforderungen entsprechend an. 

Dauer der Trainings und Termine können hier ebenfalls exakt auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt werden. Selbstverständlich können solche Individualschulungen auch bei Ihnen vor Ort stattfinden. So können Sie beispielsweise die Vertiefung Ihres Wissens auch über die Arbeit an konkreten Projekten erreichen. Sie erzielen dadurch einen erhöhten Lerneffekt und erreichen eine schnelle Einarbeitung in die Software. 

Sie haben Fragen zu unseren Lösungen oder Dienstleistungen?
Dann nutzen Sie doch unser Kontaktformular. Wir rufen Sie gerne zurück.


Dauerlizenz der AutoCAD LT-Produktfamilie kaufen und Geld sparen

AutoCAD LT ist die Zeichensoftware für den professionellen Einsatz für PC und Mac. Erstellen Sie präzise 2D-Zeichnungen, die Sie problemlos bearbeiten, austauschen und in neuen Projekten wiederverwenden können.

Die Art und Weise, wie man Software kauft, ändert sich. Daher nur noch für kurze Zeit als Kaufversion erhältlich! Autodesk vertreibt nach dem 31. Januar 2016 keine Dauerlizenzen u.a. für die AutoCAD LT-Familie mehr.

Sparen Sie beim Kauf eines Produktes der Autodesk LT Familie und erhalten Sie quasi einem Maintenance Subscription Vertrag inklusive!

Das Angebot gilt für kommerzielle neue Versionen von AutoCAD LT 2016 (inkl. 5 Pack), AutoCAD LT für den Mac 2015/2016, Autodesk Revit LT 2016, AutoCAD Revit LT Suite 2016.


AutoCAD LT. Die CAD-Software

Mit den leistungsstarken Funktionen des neuen AutoCAD LT können Sie:

  • die Dokumentation beschleunigen
  • Projektbeteiligte umfassender einbeziehen
  • Entwürfe mit der realen Umgebung verbinden
  • die Zuverlässigkeit von TrustedDWG für Ihre Designs steigern

Planer im Bauwesen, die AutoCAD LT nutzen, empfehlen wir gleich die Autodesk AutoCAD Revit LT Suite 2016. Die Suite eignet sich für Architekten, die einen Umstieg auf BIM (Building Information Modeling) planen. Sie enthält die neueste Version von AutoCAD LT sowie Autodesk Revit LT.

Preisbeispiel: Kauf von AutoCAD LT 2016

  • Anstatt 1.200,00 Euro jetzt 980,40 Euro* 
    Subscription für 220,00 Euro / Jahr

Preisbeispiel: Kauf von AutoCAD Revit LT Suite 2016

  • Anstatt 2.000,00 Euro jetzt 1.634,00 Euro* 
    Subscription für 280,00 Euro / Jahr

*Bedingungen für den Preisnachlass ist der Abschluss einer Subscription (Software-Wartung), mit einer Mindestlaufzeit von einem Jahr. Alle Preise zzgl. MwSt.


Wichtiges Service Pack für AutoCAD MEP und Architecture 2016 veröffentlicht

Nach dem Service Pack 1 für AutoCAD 2016 sind jetzt auch die ersten Service Packs für AutoCAD Architecture und AutoCAD MEP 2016 erschienen.

Eine wichtige Besonderheit dieser und zukünftiger Service Packs ist, dass Sie zusätzlich zu dem Service Pack 1 für AutoCAD installiert werden müssen. Lesen Sie dazu auch unseren Blogeintrag „AutoCAD 2016 SP! Mit Windows 10 Unterstützung“.

Wichtig: Installieren Sie bitte nicht die Vertikalprodukte ohne das Service Pack 1 für AutoCAD 2016 und beachten Sie bitte auch die folgende Reihenfolge: Zuerst das Service Pack 1 für AutoCAD, dann erst das Service Pack für die Vertikalprodukte.

Das Service Pack 1 für AutoCAD Architecture 2016 finden Sie HIER.

Das Service Pack 1 für AutoCAD MEP 2016 finden Sie HIER.

Hinweis für MEP-Anwender: Das Service Pack 1 für AutoCAD MEP 2016 beinhaltet das Service Pack 1 für AutoCAD Architecture 2016. Dieses muss nicht zusätzlich installiert werden.



Bereich Infrastruktur

Änderung der Konditionen für Städte und Kommunen

Bisher haben Sie als öffentlicher Auftraggeber von den Konditionen des NRW-Vertrags profitiert. Dieser Vertrag räumte Ihnen bis zu 45% auf den Kauf von Autodesk-Neulizenzen ein, wurde aber zum 31.01.2016 von Autodesk gekündigt. Deshalb nochmals der Hinweis: falls Sie  noch weitere Dauerlizenzen benötigen, sollten Sie diese vor diesem Datum zumindest bestellen.

Keine Auswirkungen haben diese Änderungen auf die Verlängerung bestehender Maintenance Subscriptions. Mit dem neuen Government Customer Discount Program erhalten Sie wie bisher 20% Rabatt auf diese Verlängerungen und jetzt auch 10% Rabatt auf die Desktop Subscriptions.

Ich berate Sie gerne, wie Sie dabei viel Geld sparen können.

Ihr Sascha Stadler
Vertrieb 
Telefon +49 7726 9220-326 


Schleppkurven-Simulation: Nachweis im Schadensfall

Viele Nutzer des Schleppkurvensimulators AutoTURN von Transoft Solutions brauchen das Programm für die Berechnung von Schleppkurven während der Planung. Architekten und Verkehrsplaner können so schnell und einfach herausfinden, ob ein von ihnen erdachter Entwurf für die voraussichtlich relevanten Fahrzeuge denn auch befahrbar sein wird. Zeigt AutoTurn ein Problem an, wird die Bauzeichnung eben entsprechend verändert. Aber es geht auch anders.

Bei bereits bestehenden Strukturen gilt es oft festzustellen, ob zum Beispiel ein neues Fahrzeug in einem bestimmten Areal gefahrenfrei zum Einsatz kommen kann. Vor allem in der Industrie, wo man es häufig mit speziell angefertigten Nutzfahrzeugen zu tun hat, kann das Gold wert sein. „Da geht es vom Gabelstapler bis hin zu Lorries mit vielen kleinen Anhängern. Selbst bei Fahrzeugen mit diesen kleinen Kurvenradien ist AutoTURN einsetzbar“, sagt Rolf Beitz vom Software-Spezialisten UDS (Urbane Daten Systeme) in Hamburg.


Einfacher Nachweis im Schadensfall

Als besonders nützlich erwies sich AutoTURN in diesem Kontext, als einmal eine Menge schief ging. Bei einem Unternehmen in der Logistikbranche, erzählt Beitz, kam es zum Beispiel in einem Lagerhaus mehrmals zu Kollisionen an einer bestimmten Ecke. Der letzte Anhänger eines Ladefahrzeugs, das eine Kette an kleinen Wägelchen hinter sich herzog, stieß wieder und wieder an der gleichen Stelle an. „Da wollte man mit mehreren Anhängern um die Kurve fahren, und der letzte hat dabei immer den Pfeiler getroffen“, erinnert sich Beitz mit einem Schmunzeln.
Das fragliche Ladefahrzeug konnte trotz der hohen Komplexität des Modells, die den multiplen Achsen geschuldet war, in AutoTURN akkurat nachgebaut werden. Dank der Funktion für spezielle Fahrzeuge, mit deren Hilfe alle erdenklichen Sonderausführungen manuell in die Fahrzeugbibliothek aufgenommen werden können, war selbst die hohe Anzahl an separaten, aber voneinander abhängigen Entitäten darstellbar.


AutoTURN liefert handfeste Argumente

In der Software wurde dann der Vorfall visualisiert, wobei einwandfrei gezeigt werden konnte, dass die Kollision an dem fraglichen Punkt im Lagerhaus unter den gegebenen Bedingungen schlicht nicht zu vermeiden ist. Ein Fahrfehler oder andere Formen des menschlichen Versagens konnten also ausgeschlossen werden. „Mit der Software konnte nachgewiesen werden, dass es da aufgrund der Schleppkurve nicht anders geht“, sagt Beitz.
Dem Unternehmen blieb also nichts übrig, als die Gefahrenzone zu überarbeiten. „Als Konsequenz gab es dann eine bauliche Veränderung sowohl an dem Fahrweg als auch an dem Pfeiler. Die Stelle wurde etwas entschärft“, so Beitz. In solchen Fällen, die ohne empirisch unterlegte Argumente leicht zum Streit führen können, hält er AutoTURN also für besonders hilfreich. „Mit AutoTURN hat man da die Argumente auf seiner Seite. Das ist schon eine schöne Sache.“

Quelle: http://www.autocad-magazin.de/fachartikel/schleppkurven-simulation-nachweis-im-schadensfall


Projekte mit detaillierten 3D-Modellen planen – in Echtzeit!

Mit Autodesk InfraWorks können Tiefbauingenieure, Verkehrswege- und Stadtplaner Konzepte für Infrastrukturprojekte erstellen, simulieren und visualisieren.

Autodesk InfraWorks bietet Ihnen die Möglichkeit, kleine und große Infrastrukturprojekte im Städtebau, in der Verkehrs- und Geländeplanung sowie in der Wasser- und Energieversorgung mit einer verblüffenden realitätsnahen Detailgenauigkeit zu erstellen. Dadurch sichern Sie sich die Unterstützung der Projektverantwortlichen und treffen fundierte Entscheidungen.

Der signifikante Unterschied zu anderen konzeptionellen Werkzeugen ist der Zugriff auf die Entwurfsdaten aus der Konstruktionssoftware – wie z.B. Autodesk AutoCAD Civil 3D. Diese lassen sich mit erweiterten Werkzeugen dann dort bearbeiten und anschließend dynamisch in Autodesk darstellen.

Wenn Sie gerne wissen möchten, wie Sie Ihre Entwürfe und Planungen ohne großen Zeitaufwand präsentieren können, verpassen Sie nicht unser Autodesk InfraWorks Seminar am 26.01.2016.

Mehr Informationen und die Anmeldung zum Seminar finden sie HIER.


Konflikt mit dem Service Pack 1 für Autodesk AutoCAD 2016

Wie bereits mehrfach berichtet, hat Autodesk die Handhabung der Service Packs für die AutoCAD 2016 Produktfamilie geändert. So muss für die vertikalen Produkte wie Autodesk AutoCAD Map 3D 2016 auch das Service Pack 1 für Autodesk AutoCAD 2016 installiert werden. Dabei ist allerdings die Reihenfolge der Installation entscheidend. 

Wird dort zuerst das Service Pack 1 für Autodesk AutoCAD 2016 installiert, so lassen sich die jeweiligen Service Packs 1 für Autodesk AutoCAD Map 3D 2016 bzw. Autodesk AutoCAD Civil 3D 2016 nicht mehr installieren. Es erscheint folgende Fehlermeldung:

Ursache ist in beiden Fällen, dass das jeweilige Service Pack 1 für Autodesk AutoCAD Map 3D 2016 bzw. Autodesk AutoCAD Civil 3D 2016 deutlich vor dem Service Pack 1 für AutoCAD 2016 veröffentlicht wurde und die Namen in diesem Zusammenhang etwas irreführend sind. 

Daher sind die jeweiligen Service Packs 1 für Autodesk AutoCAD Map 3D bzw. Autodesk AutoCAD Civil 3D 2016 unbedingt vor dem Service Pack 1 für Autodesk AutoCAD 2016 zu installieren! 

Bei der Verwendung des Autodesk Application Manager empfehlen wir daher auch zuerst das eine Service Pack zu installieren und dann in einem zweiten Durchlauf das andere. Aktiviert man beide Service Packs gleichzeitig, kann es vorkommen, dass der Download des Service Pack 1 für Autodesk AutoCAD 2016 schneller abgeschlossen ist und zuerst installiert wird.


Workaround zur Nutzung der Offlinehilfe in mehreren Produkten der IDS-P und IDS-U 2016

Autodesk hat schon vor geraumer Zeit das in die jeweiligen Softwarelösungen integrierte Hilfesystem auf eine Onlinevariante umgestellt. Im Rahmen der Standardinstallation steht offline (ohne Internetverbindung) daher keine Hilfe zur Verfügung. Die Vorteile liegen in der Aktualität der Hilfe und in einer beschleunigten Installation. 

Um aber für den Fall einer mobilen Nutzung nicht auf eine Hilfe verzichten zu müssen, stellt Autodesk für viele Produkte die Hilfe auch als gesondertes Installationspaket bereit. Bei der parallelen Installation von mehreren Produkten wie z.B. einer Autodesk Infrastruktur Design Suite Premium lässt sich in der Version 2016 aber leider immer nur ein Installationspaket installieren.

Sind z.B. Autodesk AutoCAD, Autodesk AutoCAD Map 3D und Autodesk AutoCAD Civil 3D parallel installiert und man ergänzt die Offlinehilfe für AutoCAD, so steht für die anderen beiden Produkte keine Offlinehilfe zur Verfügung. 

Damit trotzdem in allen drei Produkten die Offlinehilfe genutzt werden kann, können Sie folgenden Trick anwenden. Installieren Sie nur die Offlinehilfe für Autodesk AutoCAD Civil 3D 2016 (diese beinhaltet auch die Hilfe für Autodesk AutoCAD und Autodesk AutoCAD Map 3D) und tragen Sie anschließend auch in den Optionen der anderen beiden Produkte den gleichen Supportpfad (Vorgabe: "C:\Program Files\Autodesk\AutoCAD Civil 3D 2016 Help\German\Help\index.html") ein.